schulische Informationen für Auszubildende

ONLINE-ANMELDUNG am Walter-Eucken-BK

  

Urlaubszeitraum beachten!!! Bitte Anmeldungen unbedingt vorher einreichen!! Danke!

Unten finden Sie das Anmeldeformular für das Walter-Eucken-Berufskolleg - Abteilung Zahnmedizinische Fachangestellte - incl. der Vereinbarung, die zwischen Lehrkräften des WEBK und den Auszubildenden geschlossen werden, um einen reibungslosen Ablauf der Ausbildung sicherzustellen, sowie das Anschreiben zur Einschulung als Download.

Beachten Sie bitte, dass jeder neu abgeschlossene Ausbildungsvertrag zunächst bei der Zahnärztekammer zur Genehmigung eingereicht werden muss.

Für die Anmeldung der neuen Auszubildenden benötigen wir den von der Zahnärztekammer genehmigten Vertrag oderfalls dieser noch nicht vorliegt - einen schriftlichen Nachweis vom Ausbilder über den Vertragsabschluss.

Bei verspäteter Einschulung und überfüllter Klassen, werden wir leider auch im Ausbildungsjahr 2018 die Auszubildenden an das Berufskolleg in Neuss (Weingartenstraße) verweisen müssen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zu ZFA

Download

Anschreiben_Einschulung_2017.doc

Informationen_fuer_Zahnaerztinnen_und_Zahnaerzte_zur_Ausbildung_von_Zahnmedizineschen_Fachangestellten.docx

Anmeldeformular_-_Schulvereinbarung_-_2017-18.doc

Bücherliste ZFA

1U_1_Anrechnung_Berufsschule_IHK_2009.pdf

Buecherliste_ZFA_2016.doc

Schulische Regelungen

  • Alle Fehlzeiten (ab 45 Minuten = 1 Stunde) sind durch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen mit Kenntnisnahme des Ausbilders oder durch Entschuldigung mit Kenntnisnahme des Ausbilders zu belegen  und zwar innerhalb von 14 Tagen. Bei längerer Fehlzeit ist eine telefonische/schriftliche Info oder per Fax sinnvoll.
  • Fehlen aus betrieblichen Gründen ist nicht zulässig (Schulpflicht) und gilt als unentschuldigt.
  • Beurlaubungen müssen vorher schriftlich beantragt werden. 
  • Verspätungen sind grundsätzlich unentschuldigt.
  • Alle einzelnen Fehlstunden werden auf dem Zeugnis ausgewiesen.
  • Bei wiederholtem Stören im Unterricht können Schüler/innen der Unterstufen in den Trainingsraum geschickt werden.
  • Bei massiven Störungen können die Lehrkräfte die Schüler/innen in die Praxis schicken; die Praxis muss darüber informiert werden.
  • Versäumte Klassenarbeiten können nur bei Vorlage eines Attestes nachgeschrieben werden. Die Atteste sind vom untersuchenden Arzt zu unterschreiben (nicht von einer Helferin i.A.)! Bei Nichtvorlage wird die Note ungenügend wegen Leistungsverweigerung erteilt.  
  • Das Nachschreiben erfolgt entweder an festgelegten Nachschreibeterminen (Absprache mit Fachlehrer/in); im Trainingsraum CF 12 oder im laufenden Unterricht bei den jeweiligen Fachkollegen/Fachkolleginnen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zu ZFA

Lehrpläne

Hier können Sie den Lehrplan für die theoretische Ausbildung am Lernort Schule herunterladen und einsehen.

1. "Lehrplan zur Erprobung für den Ausbildungsberuf Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r" Hrsg. Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, 2001

2. Der Lehrplan des Landes NRW basiert auf dem Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf "Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r" Beschluss der Kultusministerkonferenz 2001.

Seit der Neuordnung des Ausbildungsberufes sind die Lehrpläne in Lernfelder untergliedert, diese sind den Fächern innerhalb der Schule zugeordnet. Die Noten werden weiterhin als Fachnoten vergeben. 

Lehrplan_NRW_Zahnmedi_Fachangestellte.pdf

Rahmenlehrplan_ZahnmedFA.pdf